Interiour

A60

Projekt:
Umnutzung und Einbau eines Designlabors, sowie Prüfstand in Bestandsgebäude. Die Raumaufteilung ist maximal flexibel gestaltet. Dies wird durch bewegliche Wände (nach oben verfahrbar, sowie in Lamellenstruktur auflösbar) erreicht.
Eine 320 -450cm hohe Glasfassade die unter scheinbar schwebenden Deckenschürzen steht, schafft eine kaum sichtbare Grenze zu den flexiblen Arbeitsräumen und gibt diesen die notwendige Großzügigkeit.
Die Anmutung der Materialien ist zwischen Labor und Wohnzimmeratmosphäre verortet; dabei auf ein Minimum reduziert.

Leistungsphasen:
LPHs 1-9, Neubau und Umnutzung.

Nutzung:
Werkstatt- und Arbeitsplätze.
GK 5, Sonderbau.
BGF ca. 350m².

Bauherr:
Industrie

Generalplanung, Design, Lichtgestaltung, Innenausstattung, Stahlbau, Brandschutz

Like Us!